Geen categorie

Ein Paar Sneaker für jeden Anlass

Es gibt wohl kaum einen Schuh, der den cleanen Chic der klassischen Tennismode besser verkörpert, als der Stan Smith von Adidas. Mit ihrem minimalistischen Design und der zeitlosen Eleganz dürfen die Sneaker mit Fug und Recht als Kultobjekt bezeichnet werden. Längst haben sie sich ihren Platz in der Modewelt erobert und den Weg aus den Tenniscourts auf die Straßen gefunden.

Der Mann, der zur Marke wurde

Der Name des ehemaligen US-Tennisstars Stan Smith ist untrennbar mit den legendären Schuhen verbunden. Nicht alle Menschen wissen jedoch, woher sie ihren Namen haben. In Interviews erzählt Smith oft schmunzelnd: „Die Leute denken, dass ich ein Schuh bin.“ Noch weniger Menschen dürfte deshalb bekannt sein, dass die Tennisschuhe ursprünglich einen ganz anderen Namen trugen. Der erfolgreiche Star-Spielers Robert Haillet, der sie stets bei seinen Matches trug, war der erste Namensgeber. Als der Schuh 1964 auf den Markt kam, prangte sein Namenszug darauf. Erstmals gab es nun Tennisschuhe aus Leder, die den herkömmlichen Schuhen aus Leintuch nun Konkurrenz machten. Die drei Streifen bestanden aus drei Reihen untereinander angeordneter, kleiner Luftlöcher. Auf der Rückseite befand sich ein in grün gehaltenes Detail im Fersenbereich – ein Hinweis darauf, dass damals alle wichtigen Turniere auf Rasen gespielt wurden. 1971 beendete Haillet seine Tenniskarriere. Da Adidas zu dieser Zeit gerade den amerikanischen Markt erschließen wollte, war der Sportartikelhersteller auf der Suche nach einem neuen Zugpferd für die beliebten Schuhe. Stan Smith war damals Erster der Weltrangliste und hatte zudem 1972 Wimbledon gewonnen. Außerdem trug er die Robert Haillets. Da lag es nahe, Smith zum Gesicht der Schuhe zu machen. Mit ihm zusammen wurden die Ur-Sneaker ein wenig überarbeitet, wobei das erfolgreiche Design nicht verändert wurde. Die perforierten drei Streifen sorgten immer noch für die Belüftung, nur auf der Zunge war nun Smiths Konterfei zu sehen, während auf dem grünen Fersenteil sein Name stand. Die Schuhe wurden weltweit ein Riesenerfolg und Smith damit gewissermaßen zur Marke.

Klassik trifft Innovation

Auch heute sehen die Stan Smith noch genauso aus, wie damals. Doch natürlich sind ein paar Annehmlichkeiten dazu gekommen, um den Tragekomfort zu erhöhen. So haben die Leder-Sneaker jetzt ein weiches Innenfutter sowie eine feuchtigkeitsabsorbierende, antimikrobielle Einlegesohle. Manche der Modelle haben sogar ein wärmendes Futter aus Fleece bekommen und können so auch bei kühlerem Wetter getragen werden. Wer sich die Kult-Schuhe holen möchte, sollte auf keinen Fall den Sale verpassen!

Kommentare deaktiviert für Ein Paar Sneaker für jeden Anlass