Kirschlorbeer
Tipps

Eine Kirschlorbeer Hecke, Natur pur

In unserer neuen Siedlung gibt es viele Arten von Hecken, wobei ich manche sehr unschön finde, da dort alles wie Fort Knox wirkt. Als wir das Haus gekauft haben, haben wir uns als erstes mal umgesehen, ob etwas sozusagen Satz ist. Nein, da ist vieles möglich, so dass wir keinen Holzzaun, keine Steinmauer und auch keinen Drahtzaun brauchen. Dafür sollte es Natur pur sein, also ein lebendiger Garten, so dass man durch die Hecke zwar geschützt ist vor neugierigen Blicken (und die gibt es reichlich), sich aber trotzdem nicht wie hinter einer Barrikade fühlt. Im Urlaub haben wir den Kirschlorbeer kennen gelernt, der war sozusagen Teil des Urlaubs. Der sollte es also sein.

Kirschlorbeer Novita

Gut zu pflegen, schnell wachsend

Die Idee bei dem Ganzen, also bei der Anlage einer Kirschlorbeer Hecke, war auch die, dass wir die gerne etwas wachsen sehen wollten. Also nicht gleich mit zwei Meter hohen Pflanzen anfangen, sondern zusehen, wie sich täglich etwas zeigt, sich eine stolze Hecke formt. Die Kirschlorbeer Hecke kann man also wie eine Art Geschichtsbuch betrachten. Im Jahr 2019 war sie noch so niedrig, schwups, im Jahr 2020 ist sie schon so groß. Und was auch prima daran ist, die nimmt nichts übel, die Pflanzen sind sehr robust. So hatten wir schnell eine grüne Lösung, die viele Zwecke auf einmal erfüllt. Da wir beide berufstätig sind, ist es super, wenn man sich nicht abplagen muss, dennoch schnelle Resultate sieht. So macht der Garten wirklich Spaß!

Kirschlorbeer
Kommentare deaktiviert für Eine Kirschlorbeer Hecke, Natur pur