Selbstauskunft-anfordern.com

Da ich mich auf eine Stelle bewarb, die extrem sicherheitsorientiert ist, musste ich beweisen, dass ich vertrauenswürdig bin. Dafür forderte mich mein Arbeitgeber auf, dass ich ein Führungszeugnis vorlege, das von der Polizei stammt. Ich wusste sofort, dass dieser Vorgang viel Bürokratie verlangt und Behördenbesuche dafür notwendig sind. Da ich diese nicht mag und die Formblätter für die Beantragung kompliziert sind, fahndete ich nach einem Weg, wie ich diese Aufgabe ein einen Fachmann übertragen kann. Dieser musste selbstverständlich günstig und zuverlässig sein. Ich suchte nach Anbietern, welche die Aufgaben für mich übernehmen und fand im Netz mit der Seite selbstauskunft-anfordern.com das für mich geeignete Unternehmen, bei dem ich einen Antrag stellte. Ich bin noch jetzt begeistert, wie reibungslos der ganze Vorgang ablief.

Warum entschied ich mich für selbstauskunft-anfordern.com?

Gleich der erste Eindruck der Seite war positiv. Alle wichtigen Fakten waren dort aufgeführt und ich wusste sofort, wie ich vorgehen muss. Weitere Fragen beantworteten mir die Mitarbeiter von selbstauskunft-anfordern.com schnell und zuverlässig. Auch die Kosten waren für mich ein Aspekt. selbstauskunft-anfordern.com verlangt für alle Arbeiten nur 13 €. Darin sind die Gebühren enthalten, die ich bei der Antragsstellung zahlen muss und auch das Porto für den Umschlag, mit dem ich das Zeugnis bekam. Die Beauftragung war einfach, da sich hierfür ein Formular auf der Seite befindet, das ich mit wenigen Angaben ausfüllen musste. Danach entschied ich noch, wie ich die 13 € bezahle. Um alle weiteren Schritte kümmerte sich das Team von selbstauskunft-anfordern.com. Schon nach wenigen Tagen erhielt ich die benötigten Unterlagen und konnte diese vorlegen.